Um diese E-Mail im Browser zu öffnen, klicken Sie bitte hier.
Slider
inside 05/2021
Newsletter der Initiative Kooperation international
31. Mai 2021

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vom 17. bis 19. Mai haben die UNESCO und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit der Deutschen UNESCO Kommission (DUK) die digitale Weltkonferenz "Learn for Our Planet. Act for Sustainability" veranstaltet. Sie bildete den offiziellen Auftakt für die neue Dekade zur weltweiten Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in allen Bildungsbereichen bis 2030. Zum Abschluss der Konferenz verpflichteten sich die Teilnehmenden in einer "Berliner Erklärung" zur Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Bildungssystemen.

Der von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek am 20. Mai vorgestellte "Potenzialatlas Grüner Wasserstoff" analysiert Potenziale für die Erzeugung von Grünem Wasserstoff im westlichen und südlichen Afrika und dessen Export. Das BMBF fördert das Verbundvorhaben "H2-Atlas: Atlas der Potenziale der Grünen Wasserstofferzeugung in Afrika" von 2020 bis 2022 mit rund 5,7 Millionen Euro.

Einen Tag zuvor wurde dem BMBF das MARE:N Konzeptpapier "Polarregionen im Wandel" übergeben. Das Papier stellt Empfehlungen vor, in welchen Bereichen sich die Polar- und Meeresforschung in den kommenden Jahren besonders engagieren sollte. Das BMBF wird die Empfehlungen kurzfristig aufgreifen und entsprechende Forschungsprojekte fördern. Die Polarforschung wird außerdem eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der im Juni beginnenden “Ozeandekade für nachhaltige Entwicklung” der Vereinten Nationen spielen.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert fünf neue Internationale Graduiertenkollegs mit Partnern in Australien, Japan, Kanada und Südafrika. Zusätzlich wurden zwei Internationale Graduiertenkollegs mit Partnern in Österreich und dem Vereinigten Königreich für jeweils eine weitere Förderperiode verlängert. Graduiertenkollegs bieten Doktorandinnen und Doktoranden die Möglichkeit, in einem strukturierten Forschungs- und Qualifizierungsprogramm auf hohem fachlichem Niveau zu promovieren. Aktuell fördert die DFG insgesamt 219 Graduiertenkollegs, darunter 34 Internationale Graduiertenkollegs.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung und die Bayer Foundation kooperieren bei der Forschungsförderung in Afrika. Die Bayer Foundation stellt hierfür bis 2027 rund drei Millionen Euro für zusätzliche Forschungsstipendien und einen Forschungshub zur Verfügung. Die Zusammenarbeit der beiden Stiftungen soll helfen, Lösungen für dringende Herausforderungen auf dem afrikanischen Kontinent zu finden.

Weiterhin stellen wir Ihnen Neuigkeiten aus unserem Partnernetzwerk vor und geben Ihnen einen Überblick über die aktuellen Bekanntmachungen mit internationalem Bezug. Diese sind nach Bewerbungsstichtagen sortiert.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen und viel Erfolg, wenn Sie sich auf eine der Bekanntmachungen bewerben. Wenn auch Sie sich mit Informationen über Ihre Aktivitäten bei Kooperation international einbringen möchten, sprechen Sie uns an.


Ihr Kooperation international Team


Aus unserem Partnernetzwerk

Logo der DFG
Belmont Forum fördert internationale Netzwerke zur transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung
Das Belmont Forum, eine Kooperation von internationalen Förderorganisationen, Wissenschaftsgremien und regionalen Konsortien zur Erforschung globaler Umweltveränderungen hat insgesamt 13 Projekte bewilligt – vier davon mit deutscher Beteiligung. Die deutschen Projektpartner werden von der DFG gefördert, die als deutsche Förderorganisation an der Ausschreibung "Transdisziplinäre Forschung zur Nachhaltigkeit" beteiligt war. Unter diesen geförderten Projekten fokussiert sich ein Vorhaben auf die nachhaltige Entwicklung und Planung von Wasserkraft in Westafrika vor dem Hintergrund des Klimawandels. Beteiligt sind neben Deutschland und Frankreich Burkina Faso, Côte d'Ivoire, Ghana, Kenia und Senegal.


In eigener Sache
Neue Seiten zu Kenia und weiteren afrikanischen Ländern
Kooperation International veröffentlicht eine neue Länderseite mit einem Länderbericht zu Kenia, eine der führenden Wissenschaftsnationen in Afrika. Darüber hinaus bauen wir mit der Seite "Afrika: Weitere Länder" unser Informationsangebot zu afrikanischen Ländern schrittweise aus. Die Kenia-Seite wie auch unsere neue Afrika-Seite bieten Nachrichten, Bekanntmachungen, Dokumente und Institutionenlinks sowie Informationen zu aktuellen Kooperationsprojekten, die eine Förderung des BMBF erhalten.
Dritter Bericht zum "Monitoring des Asiatisch-Pazifischen Forschungsraums (APRA)" mit Schwerpunkt Indien veröffentlicht
Die aktuelle Publikation ist nach der Veröffentlichung der beiden ersten Berichte 2019 und 2020 die dritte umfangreiche Bestandsaufnahme der Forschungsentwicklung in ausgewählten asiatischen und pazifischen Ländern.
Aktualisiertes Kurzprofil zur Hightech-Region Breslau
Die Region rund um Breslau im polnischen Niederschlesien mit starker Exportorientierung und großer Innovationskraft beheimatet eine Vielzahl zentraler Branchen. Aufgrund der hohen Start-Up-Dichte gilt die Region als das Silicon Valley Polens.
ITB infoservice 05/2021 erschienen
Der ITB infoservice berichtet über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit. Am 20. Mai ist die aktuelle Ausgabe erschienen.

Aktuelle Bekanntmachungen
Stichtag: 25.06.2021
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung des transnationalen Verbundvorhabens "Auf dem Weg zu gesunden, belastbaren Böden und nachhaltiger Bodenbewirtschaftung"
Richtlinie zur Förderung des transnationalen Verbundvorhabens "Auf dem Weg zu gesunden, belastbaren Böden und nachhaltiger Bodenbewirtschaftung" vom 29. April 2021 (Bundesanzeiger vom 06.05.2021)
Stichtag: 05.07.2021
Ausschreibung: Deutsch-Französischer Wissenschaftspreis "Forcheurs Jean-Marie Lehn" 2021
Die Französische Botschaft in Deutschland und die Deutsch-Französische Hochschule organisieren in Partnerschaft mit Sanofi Deutschland und BASF Frankreich die Verleihung des Preises Forcheurs Jean-Marie Lehn an ein deutsch-französisches Tandem von Nachwuchsforscherinnen und -forschern, mit dem ihre herausragende Kooperationsleistung in den Bereichen Chemie, Gesundheit und Pharmakologie gewürdigt wird.
Stichtag: 09.07.2021
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung von internationalen Verbundvorhaben zum Thema Nachhaltige Wasserstofftechnologie zwischen Europa und Japan
Bekanntmachung im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung: Richtlinie zur Förderung von internationalen Verbundvorhaben in Wissenschaft und Forschung zum Thema Nachhaltige Wasserstofftechnologie als erschwingliche und saubere Energie zwischen Europa und Japan im Rahmen der European Interest Group CONCERT-Japan vom 20. April 2021 (Bundesanzeiger vom 10.05.2021)
Stichtag: 20.07.2021
Copernicus-Preis 2022 für deutsch-polnische Forschungszusammenarbeit
Mit dem Copernicus-Preis zeichnen die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Stiftung für die polnische Wissenschaft (FNP) ein deutsch-polnisches Forschungspaar für herausragende Leistungen in der bilateralen Kooperation in allen Fachbereichen aus. DFG und FNP laden hiermit zur Nominierung geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten ein.
Stichtag: 31.08.2021
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit mit der Republik Armenien
Bekanntmachung im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung: Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema Wissenschaftlich-Technologische Zusammenarbeit mit der Republik Armenien vom 4. Mai 2021 (Bundesanzeiger vom 27.05.2021)
Stichtag: 31.08.2021
PRIME 2021/22: Förderung von Forschungsaufenthalten im Ausland in der Postdoktorandenphase

Mit dem Förderprogramm PRIME bietet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des BMBF Post Docs aller Nationalitäten und Fächer die Möglichkeit, einen Forschungsaufenthalt im Ausland mit einer Anstellung in Deutschland zu kombinieren.
Stichtag: 04.10.2021
Léopold Griffuel Preis der ARC-Stiftung im Bereich der Krebsforschung
Mit zwei Preisen in Höhe von jeweils 150.000 EUR zeichnet die französische Fondation ARC pour la recherche sur le cancer Forschende weltweit aus, deren Arbeit zu einem großen Durchbruch in der Grundlagenforschung und in der translationalen oder klinischen Forschung in der Onkologie geführt hat.
diverse Stichtage
Ausschreibungen in den DAAD-Programmen der Projektförderung
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert mit einer Reihe von Programmen die Vernetzung deutscher Hochschulen mit Einrichtungen im Ausland. Ausschreibungen starten jährlich regulär Anfang April, Mitte Juni und Anfang Oktober.
diverse Stichtage
Ausschreibungen im DAAD-Programm Projektbezogener Personenaustausch
Im Mittelpunkt des Programms Projektbezogener Personenaustausch steht die Initiierung oder Intensivierung partnerschaftlicher Forschungsaktivitäten zwischen einer deutschen und einer ausländischen Hochschule und/oder Forschungseinrichtung zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen. Der Qualifizierung des akademischen Nachwuchses wird dabei ein besonderes Gewicht beigemessen.

Sprechen Sie uns an

Kooperation international ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Internetplattform wird im Rahmen der Projektträgerschaft Internationales Büro gemeinsam vom DLR Projektträger und der VDI Technologiezentrum GmbH in Düsseldorf betrieben.


Kontakt
Logo des DLR Projektträgers
Dr. Nadia Klein
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
DLR Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn
+49 (0) 228-3821-2007
Nachricht senden

Logo des VDI-TZ
Dr. Andreas Ratajczak
VDI Technologiezentrum GmbH
Innovation und Bildung
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
+49 (0) 211-6214-494
Nachricht senden
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich für den Bezug des inside Newsletters bei Kooperation international angemeldet haben. Diese Email wurde versendet an unknown@noemail.com
Wenn Sie Ihren Newsletter abbestellen oder Einstellungen ändern wollen, klicken Sie hier.
Impressum / Rechtliche Hinweise | Datenschutz
© 2020 Kooperation international