Um diese E-Mail im Browser zu öffnen, klicken Sie bitte hier.
Slider
inside 04/2020
Newsletter der Initiative Kooperation international
30.04.2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

auch im April war die COVID-19-Pandemie, wie in nahezu allen Bereichen, das bestimmende Thema der internationalen Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Innovation – und wird es auch noch in den kommenden Monaten sein.

Um Sie über aktuelle Entwicklungen und Vernetzungsangebote auf dem Laufenden zu halten, bieten wir Ihnen daher ab sofort gebündelte Informationen auf unserer neuen Themenseite zur COVID-19-Pandemie. Hier können Sie aktuelle Förderbekanntmachungen und Nachrichten sowie Dokumente und Institutionenlinks abrufen. Außerdem haben wir für Forschende und Kreative einen Überblick zu den zahlreichen Möglichkeiten zusammen gestellt, international aktiv zu werden, um sich zu  vernetzen, an Innovationswettbewerben teilzunehmen, Förderung einzuwerben sowie Infrastrukturen und Forschungsdaten zum Thema COVID-19 zu nutzen.

Wie wirkt sich die Pandemie auf die deutsche Hochschul-, Wissenschafts- und Förderlandschaft aus? Dazu sind nun ebenfalls auf unserer neuen Themenseite die Informationsangebote unserer Partnerorganisationen in Deutschland abrufbar, die wir regelmäßig für Sie aktualisieren. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat sein Angebot vor Kurzem erweitert und bietet nunmehr einen Pressespiegel zur internationalen Hochschullandschaft an, den Interessierte abonnieren können.

Bereits vor der Pandemie hat der DAAD die Verbindung von Internationalisierung und Digitalisierung vorangetrieben. Mit dem Programm „Internationale Mobilität und Kooperation digital“ (IMKD) unterstützt der DAAD deutsche Hochschulen darin, ihre internationale Profilbildung durch eine digital gestützte Ausrichtung von Lehre und Studierendenmobilität zu verbessern. Sechs Hochschulen erhalten nun in der zweiten Auswahlrunde bis 2023 rund 13,5 Millionen Euro.

Um die Chancen für Studierende im Libanon zu verbessern setzt der DAAD das erfolgreiche Programm HOPES (Higher and Further Education Opportunities and Perspectives for Syrians) fort. Das als HOPES-LEB mit 8,4 Millionen Euro von der EU geförderte Projekt unterstützt bedürftige Einheimische und syrische Geflüchtete im Libanon auf ihrem akademischen Bildungsweg.

Die Neuigkeiten aus unserem Partnernetzwerk haben ebenfalls einen Bezug zu COVID-19: Der Vorstand der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) unterstreicht die grundsätzliche Bedeutung, die das Prinzip Open Science für die Überwindung der derzeitigen Krise hat, und fordert dazu auf, die Erfahrungen in Forschung und Förderung zu reflektieren. Weiterhin geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen Bekanntmachungen mit internationalem Bezug. Diese sind nach Bewerbungsstichtagen sortiert. Sollten Sie Interesse an bestimmten Bekanntmachungen haben, so empfehlen wir Ihnen, sich über den aktuellen Stand zu informieren. Aufgrund der COVID-19-Pandemie könnten Fristen verlängert oder andere Modalitäten geändert werden.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und viel Erfolg, wenn Sie sich auf eine der Bekanntmachungen bewerben. Wenn auch Sie sich mit Informationen über Ihre Aktivitäten bei Kooperation international einbringen möchten, sprechen Sie uns an.


Ihr Kooperation international Team


Aus unserem Partnernetzwerk
Logo der Deutschen UNESCO-Kommission
Überlebensfrage - und Beispiel für offene Gesellschaft: Globale offene Wissenschaftskooperation im Zuge der Covid-19 Pandemie
Stellungnahme des Vorstands der Deutschen UNESCO-Kommission

In eigener Sache
Neue Russland-Seite ist online
Russland legt in der Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik ein hohes Reformtempo vor. Alte Strukturen werden aufgebrochen, neue Instrumente eingeführt und ehrgeizige Ziele aufgestellt. Seit 2018 bildet die „Deutsch-russische Roadmap für die Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation“ eine umfassende Grundlage für die deutsch-russische Kooperation. Auf der Russland-Seite von Kooperation International finden Sie einen komplett überarbeiteten und neu strukturierten Länderbericht; zusätzlich wurden die Dokumente und Institutionenlinks überabeitet.
ITB infoservice 04/2020 erschienen
Am 23. April ist die aktuelle Ausgabe des ITB infoservice erschienen, der monatlich über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit berichtet. Vorherrschendes Thema ist auch hier die Covid-19-Pandemie. Hierzu finden Sie Berichte über diverse multilaterale, europäische und nationale Aktivitiäten. Wir blicken aber auch auf andere Themen, wie zum Beispiel die neu definierten Prioritäten des brasilianischen Forschungsministeriums bis 2023 oder den ersten Big Data Hub Afrikas in Ruanda.

Aktuelle Bekanntmachungen
Stichtag: 19.05.2020
BMBF-Nachwuchswettbewerb „Green Talents 2020"
Mit der Auszeichnung von jährlich 25 internationalen Nachwuchsforschenden fördert der Wettbewerb den weltweiten Austausch innovativer und grüner Ideen im Bereich der Nachhaltigkeit. Green Talents – International Forum for High Potentials in Sustainable Development lädt alle kreativen und aufgeschlossenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein, sich mit ihrem alles verändernden Ansatz zu bewerben.
Stichtag: 22.05.2020
Förderaufruf: Begleitung IEA ETSAP TCP - Energiesystemanalyse im internationalen Kontext
Die Partizipation Deutschlands zur Fortentwicklung der TIMES-Modellgeneratoren soll von einem Konsortium bestehend aus einem Projektkoordinator und mindestens einem weiteren wissenschaftlichen Partner realisiert werden. Der Förderaufruf richtet sich an Antragsteller mit umfangreicher Erfahrung in der Energiesystemmodellierung, vorhandener Expertise im Umgang mit TIMES-Modellgeneratoren sowie nachweisbaren Kenntnissen in der Abwicklung länderübergreifender bzw. internationaler Forschungskooperationen.
Stichtag: 31.05.2020
Rising Star Fellowship: Stipendien der Freien Universität Berlin für Nachwuchstalente in den Naturwissenschaften
Der Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin bietet herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus aller Welt Stipendien an. Im Rahmen des Programms „Rising Star“ können sich Interessierte bis zu vier Jahre nach ihrer Promotion bewerben.
Stichtag: 02.06.2020
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ) mit Kolumbien
Bekanntmachung im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung: Richtlinien zur Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ) mit Kolumbien vom 21. Januar 2020 (Bundesanzeiger vom 07.04.2020)
Stichtag: 15.06.2020
Aufruf zur Nominierung für die Gruppe der wissenschaftlichen Chefberaterinnen und -berater der Europäischen Kommission
Einladung an Organisationen der europäischen Wissenschafts- und Forschungsgemeinschaft, herausragende Kandidatinnen und Kandidaten für die Mitgliedschaft in der "Group of Chief Scientific Advisors" zu nominieren. Die designierten Mitglieder sollen eine hochwertige und unabhängige wissenschaftliche Beratung der Kommission gewährleisten.
Stichtag: 15.06.2020
Beteiligung am EUREKA Clusters ∑! AI Call - Innovative Projekte im Bereich der Künstlichen Intelligenz
Für deutsche Projektpartner stehen als maximales Förderbudget bis zu 5 Mio. € zur Verfügung. Es können Projekte mit drei bis fünf deutschen Partnern gefördert werden. Weitere deutsche Partner können sich ggf. im Unterauftrag beteiligen.
Stichtag: 29.06.2020
Bewerbungsaufruf PROCOPE 2021: Mobiltätsstipendien für Forschungsaufenthalte in Frankreich
Ziel von PROCOPE (Partenariat Hubert Curien franco-allemand) ist die Initiierung oder Intensivierung partnerschaftlicher Forschungsaktivitäten zwischen einer deutschen und einer ausländischen Hochschule und/oder Forschungseinrichtung zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen. Es handelt sich um eine  Kooperation zwischen dem französischen Wissenschaftsministerium (MESRI) und dem deutschen BMBF.
Stichtag: 30.06.2020
ZIM - 7. Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte kleiner und mittlerer Unternehmen zwischen Deutschland und Kanada
Kanada und Deutschland veröffentlichen eine Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen. Es wird erwartet, dass die Antragsteller marktreife Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln, die über ein großes Marktpotenzial verfügen.
Stichtag: 01.07.2020
DFG-AMED-Ausschreibung: Forschungszusammenarbeit "Computational Connectomics"
Die Japanische Agentur für medizinische Forschung und Entwicklung (AMED) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V. (DFG) veröffentlichen eine Ausschreibung für die japanisch-deutsche Forschungskooperation in den Neurowissenschaften "Computational Connectomics". Diese gemeinsam geförderte Initiative zielt darauf ab, die Zusammenarbeit zwischen Forschenden in Japan und Deutschland zu fördern.
Stichtag: 20.08.2020
Deutsch-österreichische Ausschreibung: Smarte und souveräne Nutzung von Daten für die Produktion
Die bilaterale Ausschreibung wird seitens Deutschlands im Rahmen des Schwerpunktes „Entwicklung digitaler Technologien“ des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, BMWi unterstützt. Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist in Österreich für die Umsetzung der Ausschreibung und die Projektabwicklung zuständig.
Stichtag: 17.09.2020
Europäischer Forschungsrat: Ausschreibung Proof of Concept 2020
Proof of Concept ist ein ergänzender Grant zu den Forschungsgrants des ERC. Er richtet sich ausschließlich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bereits einen ERC-Grant innehaben und ein Forschungsergebnis aus ihrem laufenden oder bereits abgeschlossenen Projekt vorkommerziell verwerten möchten.
Stichtag: 29.09.2020
Marie Skłodowska-Curie COFUND: Ausschreibung 2020
Mit der Marie Skłodowska-Curie Action (MSCA) COFUND unterstützt die Europäische Kommission sowohl bestehende als auch neue regionale, nationale und internationale Programme, die die Ausbildung, Mobilität und Karriereentwicklung sowohl von Doktoranden/innen als auch von Postdoktoranden/innen stärken sollen.
Stichtag: bis auf weiteres geöffnet
PRACE Fast Track-Ausschreibung zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie
PRACE, eine gemeinnützige Vereinigung von 26 Mitgliedern aus EU und assoziierten Drittstaaten, stellt seit rund zehn Jahren Möglichkeiten für Forschungsprojekte bereit, die Ressourcen für Hochleistungsrechnen und Datenmanagement benötigen. Anträge zu dem nun veröffentlichten Fast Track-Call können fortlaufend eingereicht werden und werden innerhalb einer Woche evaluiert.

Sprechen Sie uns an

Kooperation international ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Internetplattform wird im Rahmen der Projektträgerschaft Internationales Büro gemeinsam vom DLR Projektträger und der VDI Technologiezentrum GmbH in Düsseldorf betrieben.


Kontakt
Logo des DLR Projektträgers
Dr. Nadia Klein
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
DLR Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn
+49 (0) 228-3821-2007
Nachricht senden

Logo des VDI-TZ
Dr. Andreas Ratajczak
VDI Technologiezentrum GmbH
Innovation und Bildung
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
+49 (0) 211-6214-494
Nachricht senden
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich für den Bezug des inside Newsletters bei Kooperation international angemeldet haben. Diese Email wurde versendet an unknown@noemail.com
Wenn Sie Ihren Newsletter abbestellen oder Einstellungen ändern wollen, klicken Sie hier.
Impressum / Rechtliche Hinweise | Datenschutz
© 2020 Kooperation international