Um diese E-Mail im Browser zu öffnen, klicken Sie bitte hier.
Slider
inside 08/2019
Newsletter der Initiative Kooperation international
30.08.2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

neu veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen: Deutschland ist bei ausländischen Fachkräften gefragt. Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeiten des Anerkennungsgesetzes des Bundes und lassen ihre ausländischen Berufsqualifikationen bewerten. Seit Inkrafttreten des Gesetzes hat sich die jährliche Antragszahl verdoppelt.

Weiter unten im Beitrag aus unserem Partnernetzwerk können Sie nachlesen, dass Deutschland auch bei internationalen Studierenden und Forschenden begehrt ist. Dazu tragen auch die Alexander von Humboldt-Professuren bei, die deutschen Hochschulen die Chance eröffnen, internationale Spitzenforscherinnen und -forscher aus dem Ausland anzuwerben. Zusätzlich zu den zehn regulären Professuren werden nun jährlich sechs Humboldt-Professuren für Künstliche Intelligenz eingerichtet.

Die Vereinigten Staaten sind ein besonders relevantes Zielland für Kooperationen in Forschung und Innovation. Das europäische Netzwerk "ENRICH in the USA" will Akteure aus der EU u.a. durch die Vermittlung von Orientierungswissen dabei unterstützen, in dem Land Fuß zu fassen. Das Informationsangebot ist nun mit themenspezifischen Studien zu der Forschungs- und Innovationslandschaft in den USA ergänzt worden.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg richtet am 21.10.2019 eine internationale Konferenz zu wissenschaftlicher Zusammenarbeit zwischen den EU13-Staaten und dem Donauraum aus. Zielgruppe sind Akteure aus Wissenschaft und Hochschulbildung.

Mit dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein neues, gebündeltes Beratungs- und Unterstützungsangebot besonders für kleine und mittelständische Unternehmen gestartet. Auf dem Afrika-Symposium am 26. August vereinbarten die Akteure des Wirtschaftsnetzwerks gemeinsame Maßnahmen in einer gemeinsamen Erklärung. So werden der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und Germany Trade and Invest (GTAI) mit Unterstützung des BMWi neue Standorte in Afrika eröffnen.

Eine herausgehobene Stellung auf dem afrikanischen Kontinent nimmt aus deutscher Sicht Ägypten ein, das zu den großen dynamischen Schwellenländern zählt und sein Bildungs-, Forschungs- und Innovationssystem stark ausbaut; mit Deutschland wird in allen Bereichen eng kooperiert. Auf der neuen Ägypten-Seite finden Sie einen komplett überarbeiteten und neu strukturierten Länderbericht sowie überabeitete Dokumente und Institutionenlinks.

Am 22. August ist die aktuelle Ausgabe des ITB infoservice erschienen, der monatlich über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit berichtet.

Weiterhin geben wir Ihnen einen Überblick über die aktuellen Ausschreibungen mit internationalem Bezug. Diese sind nach Bewerbungsstichtagen sortiert.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen und viel Erfolg, wenn Sie sich auf eine der Ausschreibungen bewerben. Wenn auch Sie sich mit Informationen über Ihre Aktivitäten bei Kooperation international einbringen möchten, sprechen Sie uns an.


Ihr Kooperation international Team


Aus unserem Partnernetzwerk
Logo des DAAD
 
Wissenschaft weltoffen 2019: Deutschland bei internationalen Studierenden begehrt
Deutschland hat Frankreich als attraktivstes nicht-englischsprachiges Gastland für internationale Studierende überholt und ist damit nach den USA, Großbritannien und Australien zur viertwichtigsten Destination weltweit aufgestiegen. Bei ausländischen Forschenden steht Deutschland weltweit sogar auf Rang drei der Beliebtheitsskala. Das zeigt der Bericht "Wissenschaft weltoffen 2019", den der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) veröffentlicht haben.

Aktuelle Ausschreibungen
Stichtag: Interessierte sind zu einer umgehenden Registrierung beim Projektträger gehalten, um Aufforderungen zur Einreichung von Förderanträgen zu erhalten
BMBF-Bekanntmachung zur Förderung von Implementierungsprojekten im Rahmen der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit
Richtlinie zur Förderung von Implementierungsprojekten von Organisationen der Wirtschafts- und Sozialpartner im Rahmen der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit - WiSoVET vom 07. August 2019 (Bundesanzeiger vom 28.08.2019)
Stichtag: 02.10.2019
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ) mit Kolumbien
Bekanntmachung im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung: Richtlinien zur Förderung der Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ) mit Kolumbien vom 17. Juni 2019 (Bundesanzeiger vom 21.08.2019)
Stichtag: 07.10.2019
Aufruf zur Interessensbekundung für Mitglieder des Verwaltungsrats des Europäischen Innovations- und Technologieinstituts (EIT)
Gesucht werden führende Wissenschaftler/innen, Wirtschaftsvertreter/innen, Unternehmer/innen, Innovator/innen und Forscher/innen, die dazu beizutragen, das EIT und die Wissens- und Innovationsgemeinschaften (KICs) strategisch zu beraten und die Innovationsfähigkeit Europas zu fördern.
Stichtag: 10.10.2019
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung von afrikanisch-deutschen Kooperationen im Rahmen des "Programme Advocating Women Scientists in STEM"
Bekanntmachung im Rahmen der Strategie der Bundesregierung zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung: Richtlinie zur Förderung von afrikanisch-deutschen Kooperationen im Rahmen des "Programme Advocating Women Scientists in STEM" (PAWS) vom 24. Juli 2019 (Bundesanzeiger vom 22.08.2019)
Stichtag: 25.10.2019
DFG-Ausschreibung: Trilaterale französisch-japanisch-deutsche Forschungsprojekte zu Künstlicher Intelligenz
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat gemeinsam mit der French National Research Agency ANR und der Japan Science and Technology Agency JST einen trilateralen Aufruf zur Einreichung gemeinsamer Forschungsprojekte zu Künstlicher Intelligenz veröffentlicht. Gefördert werden Projekte die sich in einem breiten Sinne mit Künstlicher Intelligenz befassen: Sowohl mit methodischen Fortschritten in den KI-Kerntechnologien als auch mit neuen KI-Technologien.
Stichtag: deutsche Unternehmen 31.10.2019; Studierende aus dem Ausland 15.12.2019
RISE Professional 2020 - Nordamerikanische, britische und irische Forschungspraktikanten für deutsche Unternehmen
In der Programminitiative RISE professional vermittelt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fortgeschrittenen Studierenden und Doktoranden der Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Informatik aus den USA, Kanada, Irland und Großbritannien ein Praktikum in deutschen Unternehmen.
Stichtag: 14.11. 2019
ZIM - 3. Deutsch-Schwedische Ausschreibung für gemeinsame FuE-Projekte
Deutschland und Schweden haben eine Ausschreibung für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen veröffentlicht.
Stichtage: 14.11. 2019 und 14.01.2020
EuroHPC-Ausschreibung zur Förderung von Hochleistungsrechnen
Das gemeinsame Unternehmen für europäisches Hochleistungsrechnen (EuroHPC) hat seine ersten Aufforderungen zur Finanzierung von Forschungs- und Innovationsaktivitäten mit einem Gesamtbudget von 190 Mio. Euro veröffentlicht. Gefördert werden die Entwicklung wesentlicher Technologien für Hochleistungs-Computerhardware und -software, die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) bei der innovativen Nutzung von HPC sowie die Einrichtung von HPC-Kompetenzzentren in allen EuroHPC-Ländern.
Stichtag: 30.11. 2019
Bekanntmachung des BMBF zur Förderung der Entwicklung und Erprobung eines Master-Studienprogramms für internationales Berufsbildungspersonal
Richtlinie zur Förderung der Entwicklung und Erprobung eines Master-Studienprogramms im Bereich Management & Teaching für internationales Berufsbildungspersonal – MasterVET vom 7. August 2019 (Bundesanzeiger vom 26.08.2019)

Sprechen Sie uns an

Kooperation international ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Internetplattform wird im Rahmen der Projektträgerschaft Internationales Büro gemeinsam vom DLR Projektträger und der VDI Technologiezentrum GmbH in Düsseldorf betrieben.


Kontakt
Logo des DLR Projektträgers
Dr. Nadia Klein
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
DLR Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn
+49 (0) 228-3821-2007
Nachricht senden

Logo des VDI-TZ
Dr. Andreas Ratajczak
VDI Technologiezentrum GmbH
Innovation und Bildung
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
+49 (0) 211-6214-494
Nachricht senden
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich für den Bezug des inside Newsletters bei Kooperation international angemeldet haben. Diese Email wurde versendet an unknown@noemail.com
Wenn Sie Ihren Newsletter abbestellen oder Einstellungen ändern wollen, klicken Sie hier.
Impressum / Rechtliche Hinweise | Datenschutz
© 2019 Kooperation international