Um diese E-Mail im Browser zu öffnen, klicken Sie bitte hier.
Slider
ITB infoservice 05/2019
Berichterstattung zur Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit
23.05.2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Mittelpunkt unserer Mai-Ausgabe stehen einmal mehr der Digitale Wandel sowie eine zukünftige Innovationsführerschaft Chinas. So legt eine Studie der Information Technology and Innovation Foundation einen Fokus auf den Vergleich zwischen den USA und China. Eine noch breitere Perspektive nimmt ein Bericht ein, den Kooperation international zum „Monitoring des Asiatisch-Pazifischen Forschungsraums (APRA) mit Schwerpunkt China" veröffentlicht hat. Die Publikation enthält umfangreiche Auswertungen zu Bildungsindikatoren, Forschungsindikatoren sowie (Ko-)Publikationen und (Ko-)Patenten in den asiatischen Ländern. Thematische Schwerpunkte des diesjährigen Berichts sind Quantenforschung, Medizintechnik und Talentmobilität. Zusätzlich werden die jüngsten Entwicklungen und Reformen im chinesischen Bildungs- und Forschungssystem ausführlich analysiert.

Auch die von China vorangetriebene Initiative Neue Seidenstraße ("One Belt, One Road") wird im APRA-Bericht thematisiert. Derzeit geraten die Auswirkungen des Projekts auf die globale Forschungszusammenarbeit ins Blickfeld. Ende April haben China, Russland, Südafrika, Thailand und Sri Lanka auf dem zweiten Belt and Road Forum für internationale Zusammenarbeit (BRFIC) eine Absichtserklärung zu Kooperationsprojekten, gemeinsamen Forschungseinrichtungen und Mobilität von Forschenden abgegeben. Das Wissenschaftsmagazin Nature hat den langfristigen chinesischen Plänen, den bisher sichtbaren Ergebnissen und den verschiedenen ausländischen Sichtweisen darauf sogar eine fünfteilige Artikelserie gewidmet. Es zeichnet sich bereits jetzt ab, dass China eine wichtige Rolle bei der Ausbildung von Forschenden aus Afrika und Asien übernimmt. Die Einflüsse in Lateinamerika sind derzeit noch begrenzt. Innerhalb von Europa legt China im Rahmen der Belt and Road Initiative einen Schwerpunkt auf die mittel- und osteuropäischen Länder (MOEL). Anfang Juli 2018 hatten der chinesische Ministerpräsident und die MOEL-Regierungschefs ein Partnerschaftsprogramm in Wissenschaft, Technologie und Innovation vereinbart. Daran anknüpfend gab der chinesische Konzern Huawei nun in Kroatien den Start eines neuen Programms zur Förderung von Kompetenzen in Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in den MOEL bekannt.

Die rasanten Fortschritte in IKT und Digitalisierung, die Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft sowie Bildung und Forschung werden auf unserer neuen Themenseite „Digitaler Wandel“ beleuchtet. Damit erweitert Kooperation international sein Informationsangebot: Neben der traditionellen Strukturierung der Informationen nach Ländern bietet das Portal jetzt auch einen themenfokussierten Zugang. Die neue Seite informiert mittels Nachrichten, Ausschreibungen, Terminen, Dokumenten und Institutionenlinks über strategische Entwicklungen weltweit und nimmt auch die internationalen Aktivitäten deutscher Akteure in den Blick.

Wir wünschen Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre zu diesen und vielen anderen strategischen Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik, die wir in der vorliegenden Ausgabe für Sie ausgewählt und aufbereitet haben.

Ihre Sonja Bugdahn und Andreas Ratajczak

Länder-/Regionenverzeichnis
Global / Multilateral
Europa / EU
Frankreich
Großbritannien
Kanada
USA
China
Indien
Irland
Norwegen
Österreich
Schweden
Schweiz
Südafrika
Türkei

Themenverzeichnis
Schlüsseltechnologien
Umwelt
Lebenswissenschaften
Kommunikation
Sicherheit
Geistes- und Sozialwissenschaften
Bildung
Berufliche Bildung
Hochschulen
Fachkräfte
Rahmenbedingungen
Förderung
FuE-Infrastruktur
Innovation
Kooperation Wissenschaft-Wirtschaft
Indikatorik
Foresight
Internationalisierung

Impressum
Über den ITB infoservice

Der ITB infoservice berichtet monatlich über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Bildungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit und ist eine wichtige Quelle für Entscheidungsträger in Politik, Wissenschaft und Forschung. Die einzelnen Meldungen werden ergänzt durch wertvolle Hintergrundinformationen, Kontextwissen sowie Verweise auf die Originaldokumente. Besondere Schwerpunktausgaben berichten fokussiert über ein aktuelles Thema oder eine Region.


Herausgeber
Logo des DLR Projektträgers
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
DLR Projektträger
Europäische und internationale Zusammenarbeit
Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn

Logo des VDI-TZ
VDI Technologiezentrum GmbH
Innovation und Bildung
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 200
53170 Bonn

Redaktion
Dr. Andreas Ratajczak (Gesamtredaktion)
+49 (0) 211-6214-494
Nachricht senden

Dr. Sonja Bugdahn (Länderkoordination)
+49 (0) 228-3821-1474
Nachricht senden

Erscheinungsweise

monatlich online unter
ISSN 1869-9596

Die Informationen werden im Einzelfall zur Wahrung der Aktualität in der Originalsprache der Quelle wiedergegeben.

Abonnement

kostenfrei unter www.kooperation-international.de

Wenn Sie Themenvorschläge für die nächste Ausgabe haben, sprechen Sie uns an.

Bisher in dieser Reihe erschienene Schwerpunktausgaben

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich für den Bezug des ITB infoservice bei Kooperation international angemeldet haben. Diese E-Mail wurde versendet an unknown@noemail.com
Wenn Sie Ihren Newsletter abbestellen oder Einstellungen ändern wollen, klicken Sie hier.
Impressum / Rechtliche Hinweise | Datenschutz
© 2019 Kooperation international